Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Impfungen + Atteste

Post-Vac-Syndrom: Impfschäden häufen sich in der Praxis

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email

Post-vac-Syndrom
Impfschäden nach Corona-Impfung häufen sich

Post-Vac-Syndrom

Das, was langsam in den Mainstream-Medien Eingang findet, sehe ich auch in meiner Praxis:

Es kommen immer mehr Menschen, die in ihrer Selbstdiagnose von Impfschaden sprechen.

In den Medien heißt das dann offiziell: Post-Vakzin-Syndrom oder Post-Vac-Syndrom.

Wie in der Medizin üblich, sind die meisten der hochtrabenden “Diagnosen” nichts weiter als eine Beschreibung in Latein oder Griechisch.

Hier also:

  • Post = nach
  • Vakzination = Impfung (ursprünglich von der Kuh)
  • Syndrom = Sammelsurium von Symptomen ohne Bezug

Die Medizin ist also sehr kreativ. Meine medizinischen Lieblingswörter sind “idiopathisch” oder “essentiell”, was soviel heißt: “wir wissen nicht, woher es kommt!”

Was das Thema Impfschaden nun betrifft, so gibt es meistens Hilfe.

Das erste Problem ist in der Regel, dass der betroffene Mensch sich eingestehen muss, dass die so tolle Impfung ihm vermutlich das Problem beschert hat.

Das ist nicht leicht, hat er doch den Ärzten vertraut.

Die Annahme wird erleichtert durch die kinesiologische Testung am Arm, also durch die Befragung des Systems: “der Körper lügt nicht!” – HIER mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schnell-Navigator

Öffnung am Montag

11:00 – 13:30 Uhr
Nachm. n.  Vereinb.

Dienstags wieder:

10:00 – 12:30 Uhr
16:00 – 17:00 Uhr

telefon Praxis-Anrufen-Button - 150
Click to call

Willkommen!

Schnell-Navigator

Öffnung Montag

11:00 – 13:30 Uhr
Nachm. n.  Vereinb.

Dienstags wieder:

10:00 – 12:30 Uhr
16:00 – 17:00 Uhr