Das Kreuz mit den (Zwangs-) Impfungen - Alternativen?

Auf dieser Seite erfahren Sie einiges zum Theme Impfungen. Noch viel mehr Grundsätzliches in der Praxisbroschüre (PDF)

Gibt es ein Leben nach der C-Impfung? Falldoku: Impfsymptome lösen mit Homöopathie und Hypnose

Neutrale Broschüre zur Impfung

Meine grundsätzliche Meinung:

Jede Impfung, die Sie NICHT erhalten, ist die Beste!  Dies ist mein Fazit aus 20J. kritischer Auseinandersetzung mit der Impffrage. Ich halte das Konzept für einen Mythos! Die Corona-Diskussionen sind für mich im Kern ein „alter Hut“ und nur die mRNA/- DNA-Komponenten sind neu. Der Rest – und seine Fragwürdigkeit – sind uralt. Mehr dazu in der PRAXISBROSCHÜRE

2020-07: sind Impfungen eine Garantie für Gesundheit?

2020-07: Ist die Corona-Impfung alternativlos?

Weitere allgemeine Überlegungen zur Test- und Impffrage

  • Man hört, dass zu Ende 2021 bzw. Anfang 2022 proteinbasierte Corona-Impfstoffe zugelassen werden sollen. Diese funktionieren also auf der bisher für Impfstoffe konventionellen Antigen-Basis – OHNE genetische Manipulation des Organismus. Ich würde – falls Sie nicht grundsätzlich impfkritisch sind – dann darauf warten. Wenn Sie von irgendwo gedrängt werden, dann zögern Sie es heraus. Möglicherweise wird Prof. Stöckers Impfstoff ja doch noch zugelassen.
  • Die einzige Möglichkeit der Abwendung bei MASERN (NICHT bei Corona!) ist eine Antikörper-Titer-Bestimmung (kostet aber als komplette Privatleistung für Labor und meinen Service). Wenn der Antikörperspiegel hoch genug ist, haben Sie sozusagen Ihren „Immunitätsausweis“ gegen Masern.
  • Ein LTT bringt nichts, wird nicht als Immunitätsnachweis anerkannt. Auch nicht anerkannt als Nachweis für eine Überempfindlichkeit oder drohende allergische Reaktion!
  • EdV: Evidenzdervernunft: Klingt gut: Alle Probleme werden durch eine Laboruntersuchung gelöst! Grundsätzlich gut. Der Haken ist „nur“ die Bescheinigung einer Immunität und deren Anerkennung. Auch bei vorhandenen Antikörpern sieht das RKI mindestens eine Impfung als erforderlich an. Hier könnte ich mit einer Blutabnahme helfen, aber insgesamt kommen auf Sie – je nach Aufwand und Versicherungsstatus – 100 bis 200 Euro NUR für meine Leistung zu. Evtl auch mehr, wenn nicht alles Material gebracht und die Logistik von Ihnen abgewickelt wird. Eine Garantie haben Sie leider nicht und es läuft letztlich doch wieder auf eine „Impfunfähigkeits-Bescheinigung“ oder Ähnliches hinaus.
  • Darüber hinaus kann ich Ihnen hier KEINE „Lösungen“ – welcher Art auch immer – anbieten
  • Der Schweizer Masern-Einzelimpfstoff: dieser ist in Deutschland nicht zugelassen. Mir ist eine Bezugsquelle in Hamburg bekannt. Ich bin bereit, Sie oder Ihr Kind damit zu impfen, wenn Sie schriftlich eine Haftungsfreistellung für jegliche negative Folgen der Impfung mir gegenüber vornehmen. Die Leistung hier sowie die Verordnung des Impfstoffs sind Privatleistungen.
  • Ist ein Titer-Aufbau (Masern) durch Homöopathie und Nosoden möglich?
    Die offizielle Antwort lautet: das ist unwissenschaftlicher Humbug und funktioniert natürlich nicht. Das sagt man ja aber zu allem, was nicht Schulmedizin ist. Die inoffizielle lautet: Versuch macht klug, vieles ist möglich. Sie können sich dazu gerne beraten und von mir begleiten lassen. Dazu könnten Sie online den Sondertermin 30 Min. buchen.
  • Beobachten Sie die aktuellen Meldungen zum Thema der „neuen“ Impfstoffe gegen Corona und was eventuell als Kontraindikationen gelten könnte, weil es sich in den laufenden Menschenversuchen als bedenklich herausgestellt hat.
  • Wir alle, die kritisch denken, können nur abwarten, bis Juristen Lücken gefunden haben, wo man ansetzen kann
  • Es bleibt nichts weiter übrig als: Aushalten, Meditieren, sich kritisch engagieren für Humanität, Aufklärung und Vernunft sowie für das Gute auf der Welt beten
  • Hilfreiche Hinweise des bekannten, kompetenten und impfkritischen Arztes Dr. Steffen Rabe HIER  // Herr Dr. Hirte HIER
  • Nicht zugelassene Inhaltsstoffe in den genbasierten Impfungen -Lebensgefahr!

    https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/comirnaty-epar-product-information_de.pdf
    https://echelon-inc.com/wp-content/uploads/2021/08/N-2010_TDS_rev1.pdf
    https://www.echelon-inc.com/wp-content/uploads/2021/09/N-1020_TDS_rev1a.pdf
    https://www.pei.de/EN/medicinal-products/vaccines-human/covid-19/covid-19-node.html

An alle, die mich nicht kennen: KEINE Corona-Impfung!

Es häufen sich Anfragen nach der Corona-Impfung. Aus allem, was ich hier in meiner Praxis – auch politisch nach außen hin – tu, ergibt sich eindeutig, dass ich NICHT mit der „Impf“-Gen-Therapie auf m-RNA- oder Vektorbasis (DNA) impfe. Ich halte diese Impfung für gefährlich, da sie nicht ausreichend geprüft ist und nur eine Notzulassung besitzt (die sofort fallen würde, wenn die „Pandemie“ zu Ende wäre, also die Ermächtigungsgesetze fielen – darüber allein können Sie einmal nachdenken).

Es gibt viel zu viele Berichte über Todesfälle oder Erkrankungen im Zusammenhang mit der Impfung. Das größte Problem ist jedoch das Risiko von verzögerten Effekten (Thrombosen, ADE usw.).

Als Arzt muss ich meine Patienten schützen, das ist meine ethische Grundlage. Ich kann es nicht verantworten, Gesunde möglicherweise durch eine Impfung schwer krank zu spritzen oder umzubringen.

Die Lübecker Stöcker-Impfung wäre eine Alternative, aus haftungsrechtlichen Gründen kommt diese aber letztlich nicht in Frage – es sei denn, SIE selbst übernehmen juristisch wasserdicht (schriftlich natürlich) die Verantwortung und Haftung für JEGLICHE Folgeschäden. Dazu weiter unten.

Fazit: ich impfe bis auf Weiteres NICHT gegen Corona. Bitte sehen Sie von Anfragen ab. Danke.

Einige mutmachende Botschaften / Vorbereitung zur Impfung / Behandlung von Impffolgen

  • Bleiben Sie im Vertrauen auf eine positive Zeitenwende, die uns eine gute Zukunft bringen wird! – Unbedingt!
     
  • Impfpflicht? – Im Moment (Dezember 21) wird Druck aufgebaut und gedroht. Wir wissen nicht, was wirklich geschieht! WENN es tatsächlich zu einer Impfpflicht kommen sollte, so gibt es Möglichkeiten des Widerspruchs. Die Rechtsschritte werden die Umsetzung jahrelang verzögern und wenn Millionen Bundesbürger diesen Weg gehen, liegen  die Behörden lahm!
  • Impffolgen: WENN es dann zu einer Impfung gekommen und irgendwelche gesundheitlichen Probleme aufgetaucht sein sollten, so kann man diese – 200 Jahre Erfahrungen! – meist gut mit Homöopathie wieder ausgleichen. Und auch mit Hypnosetherapie. 
  • Die Wissenschaft der Epigenetik und auch die klassische Homöopathie sagen uns, dass Genetik keine Einbahnstraße ist. Impf-Nosoden könnten sowohl prophylaktisch als auch im Nachgang bei evtl. Nebenwirkungen oder mehr als diesen hilfreich wirken. Selbst bei diesem „neuartigen“ genbasierten Impfstoff gegen das „neuartige“ Corona.
    (Impf-Nosoden sind aus dem Original-Impfstoff hergestellte homöopathische Mittel. Sie transportieren die Heilinformation, mit welcher der Organismus sich wieder regulieren kann. Manche nennen das vereinfacht „Ausleitung“. Dies trifft es aber nicht wirklich) 
  • WENN eine Impfung dann doch unumgänglich ist, so gehen Sie bitte gelassen und in dem Vertrauen, dass alles gut geht, an diese heran. Je mehr Widerstand Sie aufbauen, umso schlimmer ist die Irritation für Sie, Ihr Kind und das Risiko von Komplikationen gerade dadurch höher. Ihr Unbewusstes (und das Ihres Kindes) hören mit! – und reagieren auf IHRE selbstgemachten Botschaften! (Einige KZ-Überlebende haben es gerade durch ihre INNERE Haltung geschafft, zu überleben. Siehe hierzu auch Victor Frankl, österreichischer Neurologe und Psychiater) 
  • Eine weitere Vor- oder auch Nachbereitung der Impfung ist mit prozessorientierter Hypnosetherapie möglich. Hier wird Ihr gesamtes System angeleitet, einen Schutz aufzubauen oder auf Folgen wieder auszugleichen. Dies kann mit weiteren Ausleitungsprotokollen und Homöopathie unterstützt werden. 
  • HIER ein Video, das die Behandlung eines Impfschadens durch mich beschreibt

An alle, die mich nicht kennen: KEINE Corona-Impfung!

Es häufen sich Anfragen nach der Corona-Impfung. Aus allem, was ich hier in meiner Praxis – auch politisch nach außen hin – tu, ergibt sich eindeutig, dass ich NICHT mit der „Impf“-Gen-Therapie auf m-RNA- oder Vektorbasis (DNA) impfe. Ich halte diese Impfung für gefährlich, da sie nicht ausreichend geprüft ist und nur eine Notzulassung besitzt (die sofort fallen würde, wenn die „Pandemie“ zu Ende wäre, also die Ermächtigungsgesetze fielen – darüber allein können Sie einmal nachdenken).

Es gibt viel zu viele Berichte über Todesfälle oder Erkrankungen im Zusammenhang mit der Impfung. Das größte Problem ist jedoch das Risiko von verzögerten Effekten (Thrombosen, ADE usw.).

Als Arzt muss ich meine Patienten schützen, das ist meine ethische Grundlage. Ich kann es nicht verantworten, Gesunde möglicherweise durch eine Impfung schwer krank zu spritzen oder umzubringen.

Die Lübecker Stöcker-Impfung wäre eine Alternative, aus haftungsrechtlichen Gründen kommt diese aber letztlich nicht in Frage – es sei denn, SIE selbst übernehmen juristisch wasserdicht (schriftlich natürlich) die Verantwortung und Haftung für JEGLICHE Folgeschäden. Dazu weiter unten.

Fazit: ich impfe bis auf Weiteres NICHT gegen Corona. Bitte sehen Sie von Anfragen ab. Danke.

Corona-Impfung / Privilegien für Geimpfte oder Genesene - 1,2,3 G

  • Dies ist der Gipfel der perfiden Corona-Inszenierung! Aber leider war dies ja bereits vor über einem Jahr absehbar. Ich bin seit Januar 2020 kritisch unterwegs und alle Kritiker wussten bereits damals, dass es so kommen wird. Verschwörungstheoretiker, Aluhüte, Rechtsradikale waren und sind wir. Ja, Propaganda und Diktatur marschieren voran.
  • Die Spaltung und jetzt Impf-Corona-Apartheid werden weiter vorangetrieben. Die Selbstzerfleischung der Gesellschaft ist in vollem Gange und läuft „richtig gut!“ Blockwarte an allen Ecken, Judensterne in Druck.
  • In den USA werden in einigen Bundesstaaten schon hohe Strafen für Unternehmen verhängt, die impfen oder dazu drängen oder Impfnachweise verlangen! Teilweise werden sogar GEIMPFTE nun ausgeschlossen. Das lässt hoffen.
  • Es tauchen täglich mehr Hinweise auf schlimme Nebenwirkungen und viele Todesfälle nach diesen Impfungen auf.
  • Hier gibt es nur eins: WEHREN SIE sich! Gegen den Druck von Schulen, Arbeitgebern oder sonstigen Institutionen. Holen SIE sich einen Anwalt! Abwarten, Jammern oder Ärzte dieses Problem lösen lassen funktioniert nicht

Novavax-Impfstoff (Proteinbasiert; KEINE mRNA)

Seit 2022 ist dieser Impfstoff zugelassen in der EU. Es werden im Labor produzierte Spike-Proteine als Antigen in den Körper gebracht, welche dann eine Immunantwort auslösen sollen und dadurch wird Schutz versprochen.

Bei der Wahl zwischen Pest oder Cholera wäre es vielleicht das kleinere Übel. Allerdings gibt es auch hier fragwürdige Adjuvantien und Nano-Technologie.

Meine grundsätzliche Kritik bleibt: „Impfungen“ (egal, welche) sind fast ausnahmslos unnötig, nicht sicher (sie schaden also) und halten nicht, was sie versprechen (also: sie schützen NICHT!).

Es ist ein Unding, gesunde Menschen mit solchen Spritz-Stoffen zu traktieren, sie krankzumachen und möglicherweise umzubringen!

Wie immer: Sie müssen selbst entscheiden.

Lübecker Corona-Impfstoff von Prof. Stöcker

  • AKTUTELL: Anfang Dezember 21: wie es scheint, hat Prof. Stöcker alle Aktivitäten eingestellt in Richtung seines Impfstoffes!
  • Grundsätzlich ist die herkömmliche Art zu impfen, nämlich ein proteinbasiertes Antigen zu verspritzen, sehr sinnvoll! (wobei ich als impfkritischer Arzt auch diese Maßnahme grundsätzlich hinterfrage!)
  • Wenn schon die Wahl zwischen Pest oder Cholera: dann Stöckers Erfindung
  • Das größte Problem dabei: der Stoff ist in Deutschland nicht zugelassen. Der Arzt darf zwar damit impfen, jedoch entfällt jegliche Haftungsnahme durch den Staat – was ja für die Pharma das Riesengeschäft war. Gewinne an die Firmen, Kosten für Impfschäden an den Staat. Wer haftet nun? DER ARZT! Der Arzt gilt als Hersteller dieser Impfung, weil er 2 Komponenten vor Ort zusammenmischen muss. Er muss sich vorher bei den Behörden dafür registrieren!
  • Diese Impfung wird in Deutschland nicht als Corona-Impfung anerkannt, nützt Ihnen also nichts – nur, wenn Sie tatsächlich meinen, einen Impfschutz haben zu müssen und/oder meinen, ihn dadurch zu bekommen.
  • Ich weiß nicht, ob ich mich an der Impfung mit diesem Stoff beteiligen würde. Wenn, dann NUR, um Schlimmeres durch die Corona-m-RNA-Experimental-Gentherapie (Impfung genannt) zu verhindern
  • Die Voraussetzung meiner Beteiligung an der Stöcker-Impfung wäre eine juristisch wasserdichte durch Sie abgesicherte Vereinbarung, dass SIE als Geimpfte/r ALLE Haftungen für Komplikationen, Nebenwirkungen, Impfschäden und auch fragliche Langzeitschäden übernehmen. Diese Erklärung muss von einem Juristen auf Ihre Kosten rechtlich wasserdicht erstellt werden
  •  Bitte sehen Sie von weiteren Anfragen hierzu ab. Falls ich teilnehmen werde, wird hier diese Information erscheinen

Sobald es weitere gangbare Wege gibt, um diesen Irrsinn zu beenden, werde ich der Erste sein, der Ihnen hilft! – Versprochen!