Die Termin-Konditionen: Spielregeln für den zufriedenen Patienten und Arzt

Damit alle glücklich und zufrieden sind, nutzen Sie bitte diese Infos. Zur Buchung eines Termins im Online-Kalender gibt es unten nochmals die wichtigsten Informationen.

Hinweise zur Terminbuchung

Glücklich macht: wenn Sie gebuchte Termine einhalten oder diese fristgerecht absagen!

Herzlichen Dank sagen auch wartende Patienten!

Bedingungen / Online-Storno / Zahlung

  • 10-Minuten-Normaltermine (GKV) sagen Sie bitte mind. 2 volle Werktage mit Praxisbetrieb vorher ab. Zu Ausfall siehe auch HIER
  • 15 Min-Privattermine (PKV) sagen Sie bitte mind. 2 volle Werktage mit Praxisbetrieb vorher ab. Zu Ausfall siehe auch HIER
  • 30-Min.-Termine sagen Sie bitte mindestens 3 volle Werktage mit Praxisbetrieb vorher ab. Zu Ausfall siehe auch HIER
  • Längere Termine über 30 Minuten Dauer hinaus sagen Sie bitte mind. 5 volle Werktage mit Praxisbetrieb vorher ab. Diese Termine werden vorab immer entweder per E-Mail oder schriftlich hier vor Ort vereinbart. Ein Ausfall ist entsprechend der Vereinbarung voll zu bezahlen. Dies betrifft insbesondere alle Termin für Hypnose, Klopftherapie oder Kinesiologie sowie auch therapeutische Gespräche länger als 30 Minuten
  • Verlängerung: Falls Sie vor Ort einen Termin verlängern wollen (sofern dies möglich ist), so wird die Verlängerung analog zur Zeit und nach GOÄ berechnet 
  • Ein selbst online gebuchter Termin sollte bitte auch selbst wieder online storniert oder verschoben werden, um ihn für andere Patienten freizugeben. Storno / Verschiebung ist direkt in Ihrem Samedi-Konto möglich. Dorthin kommen Sie auch über den Link in meiner Bestätigungsmail an Sie, die Sie direkt nach der Buchung erhalten haben. Sie können Ihr Samedi-Konto erst bearbeiten, wenn Sie den Bestätigungslink aus der ersten Mail an Sie nach der Buchung bestätigt haben.
  • Bei Privatpatienten: für Termine bis zu 30 Min. ist eine Erstattung durch Ihre Kasse sehr wahrscheinlich, aber nicht garantiert. Nach meiner Erfahrung über viele Jahre bekommen Sie diesen Betrag erstattet. Bitte beachten Sie, dass die Zahlung an mich unabhängig von der Erstattungspraxis Ihrer Kasse erfolgt. Dazu erstellen wir vorher eine Honorarvereinbarung
  • Durch die Buchung eines kostenpflichtigen Termins (mündlich oder über den Onlinekalender) ist dieser verbindlich vereinbart. Sie akzeptieren, dass die genannte Summe am Termin zu bezahlen ist (per EC oder in Ausnahmefällen bar, z.Zt. KEINE Kreditkarten). Auch akzeptieren Sie durch die Buchung die genannten Absagefristen und die Übernahme des Ausfallhonorars für den Fall, dass Sie nicht erscheinen und nicht fristgerecht abgesagt haben.
  • Nicht fristgerechte Absage:
    Wird ein Termin nicht in den genannten Fristen vorher mit Praxisbetrieb abgesagt, so ist das Ausfallhonorar zu tragen. Dies gilt auch für Termine gesetzlich versicherter Patienten. Auch gilt dies für versehentlich falsch notierte Zeiten, Vergessen, akute Krankheit oder Quarantäne – der Grund für ein Nicht-Erscheinen oder die nicht fristgerechte Absage spielt prinzipiell keine Rolle. Sie haben im Falle eines online gebuchten Termins die Daten zur Sicherheit in einer Bestätigungs-Mail erhalten. Im Falle des Nicht-Erscheinens haben Sie einen Termin zur Vergabe an einen anderen Patienten blockiert, wodurch es  zu einem Honorarausfall gekommen ist. Dabei spielt es KEINE Rolle, ob die Kasse das sonst gezahlt hätte.
    Bei mündlich – z.B. telefonisch – vereinbarten Terminen gelten diese Regeln genauso.
    Der Terminvereinbarungsvertrag kommt zwischen IHNEN und MIR zustande

Ausfallhonorare

  • Video-Online-Termine: Das Ausfallhonorar ist jeweils der volle Preis des Termins (15, 30 oder 50 Minuten Videosprechstunde). Bei Stornierung innerhalb der Absagefrist werden 30 Euro Gebühren einbehalten von der gezahlten Summe.
    HIER mehr zu Video-Terminen
  • Bitte vermeiden Sie diese unnötigen Kosten im eigenen Interesse

Vielen Dank für Ihr Verständnis für diese Konditionen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch!