Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Impfungen und Impfschäden

Corona-Impfschaden | Therapie

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email

Ja, es gibt in vielen Fällen Beschwerden durch Impfungen. Diese sind meistens behandelbar

Immer mehr Impfschäden durch die Corona-Impfungen werden mittlerweile bekannt

Hierzu gehören Gerinnungsstörungen mit Thrombosen, Herzinfarkten, Embolien, Schlaganfällen, Absterben des Darmes und diverse neurologische Erkrankungen wie z.B. Teil- oder Ganzkörperlähmungen. Auch kommt es zu diffusen Erscheinungen und langanhaltenden Erschöpfungszuständen.

Manches ist reversibel, dauert aber oft sehr lang. Manches scheint irreversibel zu sein. Schulmedizinisch ist dort oft keine Lösung zu finden.

Im alternativen Bereich gibt es jedoch Hoffnung, mit guten Erfolgen. Schauen Sie auf die neu erstellte Seite zum Thema BEHEBUNG VON IMPFSCHÄDEN und Behandlungs-Möglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schnell-Navigator

Öffnung Donnerstag

14:00 – 17:00 Uhr
+ nach Vereinb.

Freitags wieder:

10:00 – 12:00 Uhr
(Ausnahmen HIER)

telefon Praxis-Anrufen-Button - 150
Click to call

Willkommen!

Schnell-Navigator

Öffnung Donnerstag

14:00 – 17:00 Uhr
+ nach Vereinb.

Freitags wieder:

10:00 – 12:00 Uhr

(Ausnahmen HIER)

“Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen”Ernst Bloch
“Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.”Benjamin Franklin